Wie angelt man einen Stab aus einem Becken, ohne es zu betreten?

Gestern war ja wieder Rollenspielen und unsere Gruppe hat mal wieder eindrucksvoll bewiesen, daß man beim Rollenspielen aus Mücken schneller einen Elefanten gemacht hat (oder aus einem Wasserbecken ein fast unüberwindbares Hindernis), als einem lieb ist.
Als letztes haben wir letzte Woche einen Zombie Gnoll zerlegt. Gestern begannen wir damit, die Habseligkeiten des Gnolls und den Raum, in dem wir ihn bekämpften, nach den Zauberstäben zu durchsuchen, die wir zur Rettung der Stadt benötigen. Leider fanden wir keine, dafür hat uns ein Unsichtbarer Quälgeist gefunden, ein unsichtbares Flugwesen, daß allerlei Schabernack mit uns treibt. All unsere Versuche den Quälgeist zu töten, wie zB turn undead, magic missiles oder Armbrustbolzen blieben ohne bemerkbare Wirkung. Da wir nicht unendlich viel Zeit mit dem Ding verschwenden wollten, sind wir zur Höhle mit dem Dinosaurierskelett gegangen. Unser Rogue ist mit move silently und hide in shadows an ihm vorbei in eine kleine Höhle geschlichen, um dort nach den Zauberstäben zu suchen, leider vergeblich. Dafür hat der Quälgeist den Dino geweckt und dieser ist dann auf uns losgegangen. Der Wizard, der Sorcerer und der Ranger sind durch eine Türe in den Zwergischen Teil des Dungeons geflüchtet, während der Barbar und ich über einen Schutthaufen geklettert sind und den Dino mit Steinwürfen beschäftigt hielten. Unser Ziel war es, dem Rogue genug Zeit zu geben seine Höhle zu verlassen und sich in Sicherheit zu begeben.
Nachdem der Rogue in Sicherheit war und sich der Dino wieder schlafen gelegt hatte, sind wir in einen Raum gegangen, den wir schon früher besucht hatten. Der Raum hat einen Durchmesser von rund 9 Metern, ist 8-eckig und besitzt keinen Boden. Genauer gesagt befindet sich entlang der Mauer ein 1 1/2 Meter breites Sims, während sich in der Mitte des Raumes ein 9 Meter tiefes Loch befindet, in dem 3 Meter hoch das Wasser steht. In dem Wasser findet sich ein Schwarm von Blutegeln, die nicht nur Blut sondern auch Körperkraft absaugen können. Das Loch ist mit der Illusion eines Fußbodens „abgedeckt“. Da ich in diesem Becken schon ein unfreiwilliges Bad genommen hatte, robbte ich mich nun vorsichtig an den Rand des Sims und untersuchte den Raum auf Magische Gegenstände. Und tatsächlich lag im Wasser einer der Zauberstäbe, die wir suchen. Desweiteren könnte ich die magische Aura des Quälgeists entdecken und feststellen, daß seine Unsichtbarkeit auf einen Ring of invisibility zurück zu führen ist und er einen der gesuchten Zauberstäbe umher trägt. Für den Fall, daß ich wieder in das Becken fallen sollte, hatte ich meine Rüstung ausgezogen um besser schwimmen zu können. Ich durfte nun beobachten wie der Quälgeist sich einen Handschuh meiner Rüstung geschnappt und ihn mitten im Becken fallen lies. Wir schafften es, den Quälgeist aus dem Raum zu vertreiben und auszusperren und uns dem Problem zu zu wenden, wie denn der Zauberstab und mein Handschuh aus dem Becken zu fischen sei. Nach langem Überlegen und mit viel Mühe konnten wir den Handschuh heraus angeln und den Zauberstab bis an den Beckenrand ziehen. Der Todesmutige Barbar sprang dann in das Becken und sammelte den Zauberstab auf, für den Preis fast 15% seiner Körperkraft einzubüßen. Ich werde wohl für den nächsten Tag ein paar Zaubersprüche einstudieren müssen um ihm diese Kraft wieder zurückzugeben.
Glücklich darüber, daß wir nun 4 der 8 Zauberstäbe aufgetrieben haben und wissenend, daß der Quälgeist den fünften trägt, machten wir uns tiefer in den Dungeon auf. Doch hinter der nächsten Türe erwarteten uns 8 Kultisten und bis wir selbige zu ihren unheiligen Göttern verfrachtet hatten, wars dann auch schon wieder an der Zeit, die Sitzung zu beschließen.
Welche Krankheit oder welches Gift ich mir bei dem Gnall eingefangen habe, falls denn überhaupt, ist immer noch nicht klar. Und wie wir mit dem Quälgeist verfahren, können wir uns bis zum nächsten Mittwoch in aller Ruhe überlegen.

Stichworte zu diesem Artikel:

0 Kommentare ↓

Bisher gibt es noch keine Kommentare...Schieben Sie die Diskussion an, indem Sie den ersten Kommentar schreiben.

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Kommentieren sie zum ersten Mal in diesem Blog? Dann wird Ihr Kommentar erst angezeigt, nachdem Marnem ihn freigeschalten hat. Bitte haben Sie dafür Verständnis.
Welche Daten über Sie gespeichert wurden, können Sie in der Datenschutzerklärung nachlesen.