Reifenplatzer

Samstag Abend wollte ich zu einem Kumpel nach Regensburg fahren. Mit meinem Corsa war meine Freundin unterwegs und so habe ich mir den Corsa meiner Eltern ausgeliehen. Ab auf die Autobahn, es sind ja nur 100 Kilometer bis Regensburg. Ich bin die Strecke schon zig mal gefahren, es war wenig Verkehr, also versank ich in Gedanken. Plötzlich begann das Auto zu vibrieren. Ich ging vom Gas, doch mit abnehmender Geschwindigkeit nahm das Vibrieren zu. „Meine Güte, ist die Straße hier aber schlecht“ dachte ich mir und beschleunigte wieder auf 160. Das Auto vibrierte weiter und kurz darauf platzte ein Reifen. Der Corsa bricht nach links aus. Ich nehm den Fuß vom Gas und steuere entgegen. Aber zuviel, jetzt gehts nach rechts. Wieder entgegen lenken, aber ich bekomme die Kiste nicht unter Kontrolle. Automatisch trete ich auf die Bremse, jetzt bin ich nur noch Passagier und rase auf die Mittelleitplanke zu. Ich kann mich nicht mehr erinnern, was ich gemacht habe, aber das Heck kommt rum und ich drehe mich einmal um die eigene Achse und verliere so drastisch schnell an Geschwindigkeit und rolle nun in Fahrtrichtung der Autobahn auf den Seitenstreifen zu. Ich stelle das Auto auf dem Seitenstreifen ab, schnappe mir meine Jacke und springe aus dem Auto und über die Leitplanke. Glück gehabt!
Der linke Hinterreifen war der Übeltäter. Ein ziemlich genau 1 Jahr alter runderneuerter Reifen mit nicht mal 10.000 gefahrenen Kilometern.

Reifenplatzer

Ergo: Passt auf eure Reifen auf!

Stichworte zu diesem Artikel: ,,

6 Kommentare ↓

#1 Marnems Sicht der Dinge » Blog Archiv » Party time am 18.03.07 um 12:20

[…] (München statt Passau) und mit dem eigenen Corsa statt dem meiner Eltern fahrend, bin ich diesmal gut und sicher angekommen. Mit unseren Freunden Martin, Ice und Gerds Freundin Corinna haben wir […]

#2 Marnems Sicht der Dinge » Blog Archiv » Reifendesaster am 16.04.07 um 13:54

[…] ist dann schon der zweite kaputte Reifen dieses Jahr. Wie konnte ich die 10 Jahre zuvor bloß ohne solche Schäden […]

#3 Computerfreak am 01.06.07 um 00:03

Naja, Nebel, Boom und dann liegt der Computerfreak im Staßengraben.
Alles leider schon mitgemacht.

[edit durch Marnem]
Schon wieder jemand, der nur den Link setzen wollte, weil was soll ein Link auf ein Blog, das gerade frisch aufgesetzt und noch nicht einmal einen einzigen Eintrag hat (neben dem „Hello World“)???

#4 Starkiller am 01.06.07 um 05:48

sorry, die scheinen sich ja langsam auf dich einzuschießen.

#5 Marnem am 01.06.07 um 16:20

Das nervt wirklich. Zwar sind vier Versuche innerhalb von 4 Tagen nicht schlimm, aber sie schüren mein Misstrauen und ich klickt jetzt jeden Trackback und kommentar an und guck zuerst ins Impressum. Dabei will ich meinen Lesern doch vertrauen :-(

Ich hab mich mal bei Linklift angemeldet, dann kann ich den Spamern zurückschreiben, dass Sie halt die paar Euros für die ein Monats Werbeanzeige blechen sollen. Wegen dem Kommentar-Spam-Werbe-Vertrag bin ich noch am reden mit Juristen (bzw angehenden).

#6 A.T.U. Shop 15% Online-Rabatt auf Reifen - Sparhund am 24.03.09 um 11:39

[…] auch die eigenen Reifen anschauen, ob diese nicht schon abgefahren sind – nicht dass es zu einem Reifenlpatzer […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Kommentieren sie zum ersten Mal in diesem Blog? Dann wird Ihr Kommentar erst angezeigt, nachdem Marnem ihn freigeschalten hat. Bitte haben Sie dafür Verständnis.
Welche Daten über Sie gespeichert wurden, können Sie in der Datenschutzerklärung nachlesen.