Alltag Überwachung

So heißt eine knapp 45-minütige Dokumentation von tagesschau.de und sie geht der Frage nach, ob wir mittlerweile in einem Überwachungsstaat leben. Die Vorratsdatenspeicherung, Videoüberwachung und RFID sind erst der Anfang. Der Ruf nach der Auswertung der Maut-Daten zur Erstellung von Bewegungsprofilen wird immer lauter. Interviews mit kompetenten Gesprächspartneren der Befürworter und der Gegner fügen sich zu einem interessanten Bild der Diskussion über den Datenschutz in Zeiten angeblicher Terrorgefahren.
Zwar ist die Doku inzwischen 9 Monate alt, aber als Einstieg in das Thema immer noch ganz brauchbar.
Infos zur Doku bei onlinejournalismus.de.
Link zum download der Dokumentation.

via Rabenhorst

Stichworte zu diesem Artikel: ,,,,,,,,

1 Kommentar bisher ↓

#1 Herbert Grantlmeyer am 02.04.07 um 11:51

Einen gewissen Schutz vor deutschem Überwachungswahn bieten Mail-Dienstleister, die nicht den EU-Richtlinien unterliegen. Ein deutscher Provider hat seinen Email-Dienst komplett an einen Schweizerischen Dienstleister angegeben, so daß dessen Email-Logdateien den Anfragen der deutschen Ermittler entzogen bleiben.
Beim gleichen Provider NetGate kann man auch einen preiswerten und schnellen Elite-Proxy aus gleichem Hause bestellen.
Herbert Grantmeyer

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Kommentieren sie zum ersten Mal in diesem Blog? Dann wird Ihr Kommentar erst angezeigt, nachdem Marnem ihn freigeschalten hat. Bitte haben Sie dafür Verständnis.
Welche Daten über Sie gespeichert wurden, können Sie in der Datenschutzerklärung nachlesen.