Multimediale Hochzeitseinladung via YouTube – So lädt die Web2.0 Generation ein

Tja, so schauts aus. Meine Großcousine heiratet und schickt als Einladung zur Hochzeit eine email mit folgendem Inhalt:

Liebe Familie, liebe Freunde,

unsere Hochzeitsankündigung lässt sich z.B. mit iTunes oder Quicktime
öffnen.
Wir wünschen Euch schon mal viel Spaß damit, bis Euch die Post demnächst
unsere „richtige“ Einladung bringt.

[Für alle, die Probleme mit dem Öffnen haben:
1) Speichert den Anhang auf Eurer Festplatte,
2) Öffnet ein Programm, das mp4-Dateien abspielt bsp. Quicktime
3) Öffnet die Datei von Quicktime aus
..jetzt sollte es funktionieren]

Oder Ihr schaut sie Euch einfach im Internet an:
http://www.youtube.com/watch?v=WTlCm57y8lM.

Herzliche Grüße,

Bine & Enno

Bei allen Fragen oder Problemen mit der Animation: xxxx – xxxxxxx

Natürlich ist das nicht die ganze email….

Natürlich steht unterhalb der deutschen Version noch eine übersetzte auf englisch und französisch. Aber so ist das halt im Weltumspannend vernetzten Web2.0 …

Wie bringe ich jetzt meiner Oma bei, dass ich vergessen habe, ihr den email Account auf ihrem neuen Rechner einzurichten und sie die Einladung darum erstmal nicht sehen kann???

Stichworte zu diesem Artikel: ,,

1 Kommentar bisher ↓

#1 Fragen am 13.06.09 um 05:10

äh ist das jetzt ein witz? kann ja wohl nur sein…! bin ja auch internet-affin aber man kanns auch übertreibn :-)

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Kommentieren sie zum ersten Mal in diesem Blog? Dann wird Ihr Kommentar erst angezeigt, nachdem Marnem ihn freigeschalten hat. Bitte haben Sie dafür Verständnis.
Welche Daten über Sie gespeichert wurden, können Sie in der Datenschutzerklärung nachlesen.