Domainhandel, Domaingrabber und SEDO

Letzten Herbst habe ich für meine damalige WoW Gilde eine Domain registriert, um das Gildenforum leichter zugänglich zu machen. Aus verschiedenen Gründen hat sich die Gilde nach 4 Wochen aufgelöst und die Domian lag tod rum. Nachdem ich im März die Domain für Overdrive Airhead registriert hatte, waren nun alle drei Inklusiv-Domains bei meinem Hostingpaket belegt. Um für evtl zukünftige Projekte Platz zu haben, habe ich die Gilden-Domain gekündigt und zu Löschung freigegeben. Dies wurde mir von meinem Hoster auch bestätigt, allerdings würde die Domain erst zum Vertragsende nach 12 Monaten gelöscht. Zumindest hatte ich die eMail so verstanden.
Ein Monat verging, die eMail Adressen lassen sich noch abrufen, alles in Ordnung. Per Vertipper bin ich gerade auf der Seite der Gildenpage gelandet und was sehen meine trüben Augen da? Die Domain wurde anscheinend doch schon gelöscht und ein Domaingrabber hat sich die Domain geholt und bietet sie per SEDO zum Verkauf an. Mich würde interessieren, wie der Domaingrabber so schnell darauf kam, dass die Domain frei wird/ist/war. Am meisten wundert mich aber, dass eMails an die Adressen der Gilden-Domain noch immer bei mir landen…

Stichworte zu diesem Artikel: ,

2 Kommentare ↓

#1 taz am 26.04.07 um 15:32

Wer wird denn bei einem WHOIS derzeit als Inhaber angezeigt ?

#2 Marnem am 26.04.07 um 15:37

Ein Bürger Serbischer (Yugoslawischer? Wie heisst der Staat jetzt momentan eigentlich?) Herkunft, wohnhaft in Belgrad.

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Kommentieren sie zum ersten Mal in diesem Blog? Dann wird Ihr Kommentar erst angezeigt, nachdem Marnem ihn freigeschalten hat. Bitte haben Sie dafür Verständnis.
Welche Daten über Sie gespeichert wurden, können Sie in der Datenschutzerklärung nachlesen.