Das Vorratsdatenspeicherungsstöckchen

Am 18.04.2007 beschloss das Bundeskabinett die Vorratsdatenspeicherung. Ich möchte nun ein kleines Stöckchen auswerfen, um uns nochmal zu verdeutlichen, was die Analyse der Daten alles offenbaren kann.

  1. Wo befinden sich auf Dich angemeldete Telefone bei Benutzung (SMS und Telefonate per Handy, Festnetz, VoIP)?
    Festnetz hab ich nicht.
    Handy: 70% in A, 25% in B, 5% sonstiges
    VoIP: 100% in A
  2. Wann stehst Du in der früh auf und wann gehst Du ins Bett (bzw um welche Uhrzeit findet der erste/letzte Netzkontakt des Tages statt?)
    Erster Netzkontakt: Ca 10 Uhr (Email Abruf)
    Letzter Netzkontakt: Ca 3 Uhr (Email Abruf)
  3. Mit wie vielen Handys, in denen eine auf dich angemeldete SIM-Karte steckt, wurde innerhalb der letzten sechs Monate telefoniert?
    5
  4. Von wie vielen Orten aus wurde in den letzten sechs Monaten auf ein auf deinen Namen angemeldetes Email-Konto zugegriffen (Orte werden anhand von IP-Adressen zugeordnet. Die Verwendung von verschiedenen Internet-Providern vom selben Standort aus zählt als verschiedene Orte, zwei Standorte in der selben Stadt über den selben Provider zählen hingegen meist als ein Ort)?
    ca 10

All diese Informationen sind mittels der Vorratsdatenspeicherung leicht ermittelbar ohne tiefer gehende Analysen.
Aus den Rohdaten, die zu den Antworten der vier Fragen führen, kann man schnell ein grobes Bewegungsprofil (Von wo aus wurde telefoniert? Von welchen Gegenden wurde auf das Email Konto zugegriffen?) erstellen. Auch ein einfaches Persönlichkeitsprofil (Wann und wie oft nutzt er welches Kommunikationsmittel? Wie sieht sein Tagesrhythmus aus? Mit wem nimmt er wann, von wo, für wielange Kontakt auf?) ist kein Problem.
Anhand der Anzahl der verwendeten Handys lässt sich abschätzen, ob er eher der Attentäter oder der Logistiker ist. Oder auch bloß, wie in meinem Fall, wann Vertragsverlängerungen fällig waren.

Ich werfe dieses Stöckchen an Kai Raven, Boje, Fuzz und Starkiller, Farlion und Chris und Oliver von F!XMBR und bin auf ihre Antworten gespannt.

[Nachtrag 7.5.2007 12:30]
Die bisherigen Antworten auf das Stöckchen:
Boje
Epstacy
Kirika
Bash-online

[Nachtrag 10.5.2007 00:00]
Und noch ein paar Stöckchenantworten.
Warum ich diese hier verlinke? Ich will mit diesem Stöckchen über mein übliches Klientel, über meine übliche Leserschaft hinaus auf die Brisanz des Themas Vorratsdatenspeicherung hinweisen. Im Gegenzug finde ich es aber auch nur fair mir anzusehen, was diese anderen Blogger zusätzlich an Kommentaren zum Stöckchen schreiben. Vielleicht interessiert es aber auf einen von euch, wo das Stöckchen überall landet und wie große Kreise es zieht.
Taxi-Blog
Bloggediblog
Schlumpf´s Welt
Ende der Vernunft
Real-Riot
ker0zene
Gruebeleien
Bone-Networkx
Firecrow
Die Blog WG
Karl-Tux-Stadt
Raal
Facing My Life
fräulein anna

[Nachtrag 10.5.2007 17:00]
Altmetall

[Nachtrag 12.5.2007 00:00]
Logistikblogger

[Nachtrag 17.5.2007 15:00]
Chaosnase

[Nachtrag 27.05.2007 00:00]
SteffiA

Stichworte zu diesem Artikel: ,,,,,

8 Kommentare ↓

#1 Chris am 05.05.07 um 21:50

Nö, oder – das nicht mein Fall, sorry. :-/

#2 Marnem am 06.05.07 um 00:19

Kein Problem :-)

#3 bojeonline.de am 06.05.07 um 11:46

Vorratsdatenspeicherung als Stöckchen…

In vorauseilendem Gehorsam veröffentliche ich hier ein paar Daten, die durchaus Rückschlüsse auf meine Person geben können, denn bald stehe ich, wie jedermann/frau in D, wenn es nach dem Willen unseres Innenministers Schäuble geht, sowieso unter V…

#4 Stöckchen auf F!XMBR am 06.05.07 um 14:08

[…] und bringt überhaupt keine Punkte. Hier kenne ich mich z. B. überhaupt nicht aus, mit diesen Fragen kann ich nichts anfangen – und hier gibbet die Antworten schon durch die tägliche Lektüre […]

#5 Boje am 06.05.07 um 16:14

Schäuble in Bremen: http://netzpolitik.org/2007/stasi-20-trifft-wahlkampf-schaeuble-in-bremen/

#6 Epstacy » Stöckchen zur Vorratsdatenspeicherung am 06.05.07 um 17:53

[…] Marnem warf uns ein Stöckchen zu und auch wenn es mal nichts mit Serien zu tun hat, so ist es doch ein Thema das alle angeht, daher nehme ich es auf. […]

#7 karl-tux-stadt.de » Vorratsdatenspeicherungs-Stöckchen am 09.05.07 um 10:22

[…] haben, wollen keine Stöckchen mehr und haben sogar schon das Dingenskirchen vom Initiator bekommen, fallen also weg. Nun erst einmal die […]

#8 Marnems Sicht der Dinge » Blog Archiv » Daraufhin hat man “halt ein bisschen mitgehört” am 10.05.07 um 01:55

[…] -Das Vorratsdatenspeicherungsstöckchen […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Kommentieren sie zum ersten Mal in diesem Blog? Dann wird Ihr Kommentar erst angezeigt, nachdem Marnem ihn freigeschalten hat. Bitte haben Sie dafür Verständnis.
Welche Daten über Sie gespeichert wurden, können Sie in der Datenschutzerklärung nachlesen.