Amoklauf im Kindergarten?

Lange kann es nicht mehr dauern, bis auch in US-Kindergärten der erste Amoklauf verübt wird, wenn die US-Behörden schon Schußwaffenlizenzen an 10 Monate alte Kleinkinder erteilen.

Hintergrund ist die Schußwaffenlizenz, die die Chicago State Police Howard David Ludwig, genannt Bubba erteilte. Bubba ist laut der Lizenz 10 Monate alt, 2 Fuß 3 Inches groß und wiegt 20 Pfund. Laufen kann er zwar noch nicht, aber er darf mit der Schrotflinte, die ihm sein Großvater geschenkt hat, durch die Gegend krabbeln. Zumindest juristisch gibt es daran nun nichts mehr auszusetzen, auch wenn Bubba’s Vater behauptet, er habe die Lizenz gegen eine Gebühr von fünf Dollar nur beantragt, weil sie sich in dem Baby Buch so schön mache. Er wenn Bubba 14 sei, möchte er ihm die Schrotflinte aushändigen.

Dass Illinois angeblich das strengste Gesetz „gun law“ hat, muss ich nicht extra betonen, oder?

Quellen siehe hier (AP Meldung) und bei der BBC

Stichworte zu diesem Artikel: ,,

0 Kommentare ↓

Bisher gibt es noch keine Kommentare...Schieben Sie die Diskussion an, indem Sie den ersten Kommentar schreiben.

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Kommentieren sie zum ersten Mal in diesem Blog? Dann wird Ihr Kommentar erst angezeigt, nachdem Marnem ihn freigeschalten hat. Bitte haben Sie dafür Verständnis.
Welche Daten über Sie gespeichert wurden, können Sie in der Datenschutzerklärung nachlesen.