- Marnems Sicht der Dinge - http://www.marnem.de/blog -

Mein Tagesablauf – Stöckchen

Der SeoBlogger [1] hat mir schon vor 1 1/2 Wochen ein kleines Stöckchen [2] zugeworfen.

Aufgestanden wird so zwischen 10 und 12 Uhr, je nachdem wann ich ins Bett gekommen bin. Als erstes wird der PC gestartet, Müsli gemacht und Mails und der Feedreader gecheckt. Wo es was zu kommentieren gibt, wird kommentiert, ansonsten wird erstmal das Bloggen beiseite geschoben und die PDFs der Vorlesungen geöffnet. Bis 3 oder 4 wird gelernt, dann etwas gefuttert (oft und gerne Dosenfisch mit Zwieback. Ich mag die Kombi halt) und nebenher Mails und Feeds gelesen. Meist ergibt sich ein Thema, das ich zu bloggen beginne. Irgendwann ist dann so weit verdaut, dass ich mich wieder der Uni widme. Je nachdem wann Steffi [3] Heim kommt, erzähle ich ihr, was mich meine Feeds gelehrt haben und sie mir, was bei ihr so los war. je nachdem gibt es zwischen 7 und 9 Abendessen, meist verbunden mit TV. Danach blogge ich, lerne bis ca 1 und drehe eine abschließende Mails und Feed Runde. Hier wird am fleißigsten kommentiert, gerne auch mal unabsichtlicher ein Streit in DonAlphonsos Rebellmarkt [4] vom Zaun gebrochen und bis 3 oder 4 gebloggt.

Summa summarum ein uninspirierter und unstrukturierter Tag eines Studenten in der Lernphase vorm Diplom halt.

Weiter werfen werde ich das Stöckchen nicht, schließlich hat nicht jeder, so wie ich manchmal, ein Brett vorm Kopf, dass die würfe abfängt. Wer das Stöckchen aufheben will, möge sich bedienen.