- Marnems Sicht der Dinge - http://www.marnem.de/blog -

Sechs Blogs, ein WordPress-Update und unzählige Plugins

In was bin ich da bloß rein geraten? Am Anfang war es nur mein Blog [1], dann kam das Praxis-Blog [2] dazu, dann Blogsprit [3](als Plugin- und Theme-Test-Blog), Schülerschreck [4] und schließlich hochzeit.schülerschreck [5] und abnehmen.schülerschreck [6]. Fünf verschiedene Themes, Sechs mal unterschiedliche Plugins und alle haben das neueste WordPress-Update nötig.
Sowas ist natürlich nur Nachts möglich, um möglichst keinen Leser vor unvollendete Tatsachen zu stellen.
Also zuerst mal von Blogs allen ein Backup der Dateien ziehen. Dauert knapp über eine Stunde. Derweil kann man bequem versuchen, möglichst viele Blogs auf eine gemeinsame Plugin-Basis zu stellen. Bei fünfen hat das geklappt, aber was soll ich machen, wenn das sechste elf Plugins hat, die ich nicht einmal vom Namen her kenne? Von jedem Blog aufschreiben, welche Plugins aktiviert sind. Ich will ja ned aus versehen zB Math Comment Spam Protection aktivieren und dann kann keiner mehr kommentieren, weil die entsprechenden Felder nicht ins Theme eingebaut sind…
Dann von allen ein Datenbankbackup machen. Dank dem Backup Plugin geht das ja recht fix.
Das erste Blog updaten. Gucken ob noch alles geht. Bis auf die Administrationsoberfläche von WP-Print scheint alles zu klappen.
Die anderen Blogs dann ganz flott. Plugins deaktivieren, WordPress hochschieben, Plugins hochschieben, Plugins aktivieren, Permalinkstruktur aktualisieren (ned vergessen, sonst geht zB WP-Print ned!) und kurz gucken, ob sich ein Fehler zeigt.

Für sechs Blogs mit den bekannt langsamen 1Blu FTPs dauert das ganze 2 1/2 Stunden.

Falls was hakt, schreibt bitte einfach einen Kommentar. Ich bin dann mal im Bett.