- Marnems Sicht der Dinge - http://www.marnem.de/blog -

Techniken, Metaphern und Politiker

Menschen kommunizieren gerne, es gibt sogar Menschen, deren Beruf ist es zu kommunizieren. Auch wenn es ursprünglich einmal anders ist, sind Politiker inzwischen zu Kommunikatoren geworden, die den lieben langen Tag durch die Medien den Bürgern erklären, was die Politiker tun, warum sie es tun und warum die Bürger ihnen vertrauen sollen, damit sie die Politiker weiterhin tun lassen, was die Politiker tun. Also erklären sie, mit wem sie sich getroffen haben, warum diese oder jene Idee als gut anzusehen sei und warum der politische Gegner keine guten Ideen hat.

Leider Gottes hat sich aber die Welt in den letzten Jahren drastisch verändert.

Technik ist grundsätzlich die Anwendung von besonderen Methoden, Prinzipien bzw. Naturgesetzen, einzeln oder in Kombination, um bestimmte Wirkungen zu erzielen.

(Quelle: Wikipedia [3])

Technik ist also die Anwendung von Methoden und Prinzipien, wenn man der Wikipedia glauben schenken darf. Methoden und Prinzipien haben aber eine sehr unangenehme Eigenschaft, denn wer sie nicht versteht, begreift auch nicht, wie deren Anwendung funktioniert und kann diese darum auch nicht erklären. Oft werden Metaphern verwendet, um Techniken unbedarften zu beschreiben, wobei man sehr genau darauf achten muss, die richtigen Metaphern zu finden.

Jan Schejbal [4] hat sich hingesetzt und ein paar wichtige Techniken durch Metaphern beschrieben, damit in einfacher Sprache auch dem unbedarftesten Politiker deutlich gemacht werden kann, worum es sich bei der Technik handelt: Ein Computer ist nicht öffentlich [5]