Vom Sammeln und sich Trennen

Von der Veranlagung her bin ich ein äußerst ordentlicher Mensch, fast schon zwanghaft, möchte ich sagen. Schon mit 5 Jahren hat man mir eine erfolgreiche Beamtenlaufbahn ob meiner Ordnung vorhergesagt.
Leider ist zwischen Veranlagung und Umsetzung ein gewaltiger Unterschied, denn Ordnung drückt sich nicht nur dadurch aus, dass alles ordentlich aufgeräumt ist, sondern auch dadurch, dass unnötiges der Ordnung entsprechend aussortiert wird. Dieses Aussortieren fällt mir aber ausgesprochen schwer, bedeutet dies doch, sich von etwas zu trennen.

Ab Mittwoch ist meine Mama wegen einer Fortbildung für drei Tage in der Stadt und nächtigt bei uns auf dem Sofa. Um sie nicht von allen Seiten mit Computern umstellt zu wissen, stand heute aussortieren nach dem Informatiker-Prinzip „Divide and Conquer“. Dabei wird ein großes Problem in mehrere kleine zerlegt, die dann leichter zu handhaben sind. Auf das Aussortieren von PC Hardware ist dieses Prinzip eher weniger vorteilhaft, steht man im Ergebnis doch nur vor einem Berg an Bauteilen, deren Funktionsfähigkeit fraglich ist.

Konkret liegen nun für den Wertstoffhof zur Entsorgung auf einem Haufen:

  • ein DVD-Brenner (brennt nur noch jede dritte oder vierte DVD ohne Fehler)
  • ein 4xDVD-Laufwerk (funktionsfähig, aber schon lange aussortiert und ewig veraltet)
  • drei Festplatten (3GB läuft nicht mehr an, 20GB defekte Sektoren, 160GB Headcrash kurz nach Garantieablauf)
  • eine ATI Rage Pro (funktionsfähig, aber schon lange aussortiert und ewig veraltet)
  • eine Soundblaster 1024!Live Player (funktionsfähig, aber schon lange aussortiert mangels Windows XP Treiber)
  • eine 10 MBit Netzwerkkarte (funktionsfähig, aber schon lange aussortiert und ewig veraltet)
  • eine 100 MBit Netzwerkkarte (funktionsfähig, aber schon lange aussortiert und wegen onboard-Netzwerkkarten überflüssig)
  • drei Prozessorkühler (einmal Slot 1 Celeron, einmal ca 900er Athlon, einmal 1400er Athlon)
  • jede Menge Kabel (LPT, COM, Modem, IDE, Floppy, was sich halt in rund 15 Jahren Hardware-Bastelei so ansammelt)

Noch ungewiss ist die Zukunft eines Mainboards mit zugehörigem Prozessor, Kühler, Arbeitsspeicher, Grafikkarte und Netzteil (irgendeines dieser Bauteile hat beim letzten Einschalten ein Stückchen eines SMDs verloren. Vermutlich eine Überspannung hat es abplatzen lassen).

Zumindest konnte ich aber (mal wieder) einen Rechner komplettieren. Ist zwar nur ein 700er Celeron mit OnBoard-Grafik, aber zumindest läuft er wie ne eins.

Steffis altes Shuttle werden wir wohl bei eBay reinstellen, denn mit 2 GB-Ram, 2600er Athlon, GeForce4 und nem DVD-Laufwerk wird sicher ein Bastler noch was machen können.

So reduziert sich die Zahl der PCs in der Wohnung, einiges ist aber noch zu tun, denn wir wollen auf „nur“ mehr 4 Rechner kommen, momentan sind es aber 6 (plus das Shuttle und die genannten Bauteile) und insgesamt 8 (plus das Shuttle) Gehäuse.

Wie gesagt, ich bin ordentlich, also hatten die ausgemusterten Bauteile alle eine eigene Schachtel und jeder defekte Rechner einen Zettel mit den zu testenden bzw ggf zu ersetzenden Bauteilen. Natürlich habe ich auch einen Ordner mit den ganzen Handbüchern der Teile, einer Mappe mit den Treibercds und eine Sicherheitskopie aller Betriebssystem Installationsmedien (also MS-Dos 6.22 Disketten und die CDs von Windows95, Windows95a, Windows95b, Windows98, Windows2000, WindowsXP Professional, WindowsXP Home SP1, WindowsXP Home SP2, WindowsXP SP2 Update CD). Aber auch in diesem Ordner habe ich heute wieder einiges an Platz geschaffen.

Und morgen, morgen wird Papas ausgemustertes Sony Vaio Laptop gekreuzigt. Zumindest wird es an ein Brett geschraubt, damit die Küche endlich auch multimedial und vernetzt in die Wohnung einbezogen werden kann. Als Recipebook für Steffi nämlich

Stichworte zu diesem Artikel: ,

14 Kommentare ↓

#1 Farlion am 02.07.07 um 23:53

Wenn Ihr das Shuttle bei ebay eingestellt habt, schick mir bitte mal den Link. Bis zu einer gewissen Höhe würde ich mitbieten. Ich will mir nämlich ein Security-Gateway aufsetzen. Dafür würde der glatt reichen. :)

#2 Marnem am 03.07.07 um 00:12

Kann ich gerne machen, aber ich muss Dich warnen:

Die Kiste wird als zT defekt geflaggt werden.

Die Kiste ist nicht mehr zuverlässig hochgefahren (Power Button drücken, nach 2 Minuten startet die Kiste, einmal in Schwung lief sie dann aber zuverlässig) und evtl ist der IDE-Controller defekt…
Bevor die Kiste bei eBay reinkommt, werd ich sie aber nochmal testen und genau angeben, was nicht mehr geht (für nen fli4l genügt ja zB ein USB-Stick, falls das Shuttle vom Stick booten kann).

#3 Farlion am 03.07.07 um 00:27

Von Platte booten können sollte das gute Stück schon können. Der Collax Security Server passt nämlich nicht auf einen USB-Stick. 😉
Willst Du die Kleinteile wirklich alle auf den Wertstoffhof schmeißen? Ich habe hier noch einen alten PIII, ohne Netzwerkkarte, ohne Grafikkarte, ohne Soundkarte, ohne CD/DVD-Laufwerk, dafür mit hochmodernem EDO-RAM. 😉

#4 Marnem am 03.07.07 um 00:37

Hell, no!

Ich will die Teile bloß los werden und hatte mir gedacht, die will nicht mal jemand geschenkt…

Wenn Du willst, teste ich den DVD-Brenner morgen, ob er noch DVDs liest (zu 99% tut es es). Die Teile müssten dann noch unter der 2 Kilo Grenze bleiben und als Päckchen verschickbar sein.

#5 Farlion am 03.07.07 um 00:45

Coole Sache. Ich baue dann ein Extrem-Modding-Case (ein Hobby von mir) für den Uralt-Rechner. Ich hätte da schon eine Idee: ein Case in der Form einer Sphinx mit Festplatten-Activity-Dioden in den Augen und die Füße nach vorne ausfahrbar als Abdeckung fürs DVD-Laufwerk. :)

#6 Marnem am 03.07.07 um 01:00

Hui, da hast Du ja was vor…

Meine Moddingversuche waren alle ziemlich ähm hässlich. Das liegt zum einen an meinen zwei linken Händen und zum anderen daran, dass ich immer den Rechner gemoddet habe, der zugleich mein Hauptrechner war. Somit war der Enthusiasmus schnell dahin…

#7 Marnem am 03.07.07 um 02:42

Der DVD-Brenner liest zwar noch CDs, aber keine DVDs mehr. CDs schreiben könnte noch klappen, DVDs sicher nicht mehr.

Das 4xDVD-Laufwerk hab ich nicht mehr getestet, das liegt aber sicher schon 3 oder 4 Jahre unbenutzt rum…

#8 Farlion am 03.07.07 um 03:07

Es reicht aus, wenn das Laufwerk liest. Hauptsache ich kann ein BS installieren. 😉
Das Modden ist so schwer gar nicht. Ein modellierter Drahtrahmen aus Fliegengitter oder Kaninchenzaun, ein paar feine Glasfasermatten, Spachtelmasse und die Festplattenrahmen aus einem alten Rechnergehäuse reichen schon, um ein schönes, neues Case zu basteln. Hinterher noch Farbe drauf – fertig. :)

#9 Erik am 03.07.07 um 09:05

Umziehen hilft beim Aussortieren. Dann überlegt man nämlich immer, ob man dieses oder jenes Teil in die neue Wohnung schleppen will.

Desweiteren hilft die Überlegung, ob man Teil X oder Y das letzte Jahr irgendwann mal gebraucht hat. Wenn dabei ein „Nein“ rauskommt, ist die Chance groß, dass man es aufgrund der inflationären Technik nie mehr brauchen wird, recht groß.

#10 Farlion am 03.07.07 um 09:50

@Erik
Du glaubst nicht, was sich mit alter Hardware alles machen lässt. Ich habe schon öfter aus veralteter Hardware Rechner zusammengebaut, die von Bekannten von mir dann verwendet wurden, bspw als Steuerung für eine etwas größere Modellbahnanlage.
Oder nimm als Beispiel den PIII, den ich jetzt halbfertig stehen habe. Aus dem lässt sich wunderbar eine Stereoanlage bauen. Dafür brauch es nicht viel Speicher oder einen fetten Prozessor. 😉

#11 Samthammel am 03.07.07 um 10:10

Also mir reicht schon die Stromrechnung von einem Rechner. :-)

#12 Farlion am 03.07.07 um 10:31

@Samthammel
Mit genug Computertechnik in der Wohnung spart man dafür im Winter die Heizkosten. 😉

#13 Marnem am 03.07.07 um 12:46

@Farlion:
Ich bin ja schon froh, wenn ich ein Loch gerade, horizontal und vertikal nicht ausgelenkt in der richtigen Tiefe in die Wand bohren kann…
Und fang mir nicht mit den Heizwerten von Computern an…

@Samthammel
Das ist der Preis, wenn man sich eine Frau sucht, die das eigene Hobby versteht: Alles muss mindestens doppelt vorhanden sein, weil sie ja mitmachen will.
Andererseits meckert sie auch nie, wenn ich am PC sitze, weil sie es ja auch tut…

#14 Samthammel am 03.07.07 um 14:50

Na das hat ja auch etwas Gutes…

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Kommentieren sie zum ersten Mal in diesem Blog? Dann wird Ihr Kommentar erst angezeigt, nachdem Marnem ihn freigeschalten hat. Bitte haben Sie dafür Verständnis.
Welche Daten über Sie gespeichert wurden, können Sie in der Datenschutzerklärung nachlesen.