Recipebook 5.9 – Bauanleitung

Die Bauteile des Recipebook 5.9

Materialien für das Recipebook 5.9:

  • Ein Laptop
  • Ein Brett
  • Ein paar Haken
  • Ein paar Filzgleiter
  • Zwei Türstopper aus Gummi
  1. Anforderungen an das Laptop:
    • USB-Anschluß für WLAN
    • Schnell genug für VNC-Viewer (Fernsteuerung von Steffis Rechner, weil dort die Rezepte lagern)
    • Displaydeckel kann in die Waagrechte gebracht werden, ansonsten muss das Display vom Laptop-Body gelöst un unabhängig befestigt werden
    • Bezahlbar, denn niemand will 300 Euro für den PC in der Küche zahlen
    • Touchpad, denn eine Maus bräuchte eine waagrechte Unterlage und ein Trackball würde zu schnell verschmutzen


  2. Nahaufnahme des Displayscharniers des Recipebook 5.9

    Das verwendete Laptop:

    Ein Sony Vaio PCG-NV309, also ein AthlonXP mobile 2000+ mit GeForce4 420 Go, 256 MB RAM und 15 Zoll 1024*768er Display. Eigentlich viel zu wertvoll für ein Recipebook, aber da an diesem Laptop die Displayscharniere zum zweiten mal defekt wurden (beim ersten mal vor 2 Jahren haben wir es noch repariert), wollte mein Vater es sowieso nicht mehr verwenden.

    Nahaufnahme des rechten Displayscharniers des Recipebook 5.9


  3. Die Haken sind an ihrem Platz, wird das Laptop in die Aussparungen passen?

    Die Wandhalterung:

    Als Basis habe ich ein 80*40*1,8er Leimholz aus Buche verwendet, die Breite passte zum Laptop, nur in der Länge wurde auf 57 cm gekürzt.
    Als nächstes habe ich das Laptop ausgerichtet und die Positionen der Haken markiert und die Löcher dafür vorgebohrt.
    Man beachte, dass links und rechts die unteren Haken auf verschiedenen Höhen sitzen, da das Laptop hier unterschiedlich ausgeformt ist. Die drei oberen Haken halten den Deckel mit Display und mussten länger als die unteren, die den Laptop-Body halten, sein.

    Filzgleiter an der Unterseite des Leimholzbrettes als Abstandhalter zur Wand

    Auf die Unterseite des Bretts habe ich ca 4 mm dicke Filzgleiter aufgeklebt, die als Abstandhalter zur Wand dienen und somit verhindern, das das Holz an der Wand klappern kann.
    An der Oberen Kante des Bretts habe ich zwei Haken mit Öse geschraubt, die in zwei Haken in der Wand einhaken (Auf den Bildern nicht zu sehen)


  4. Zwei Türstopper aus Gummi und ein Filzgleiter werden den Displaydeckel des Recipebook 5.9 stützen

    Displaydeckel-Abstandhalter:
    Zwischen dem Aufgeklappten Displaydeckel und dem Brett ergibt sich ein mehrere Zentimeter breiter Spalt. Um das Display in Position zu halten, habe ich zwei Türstopper und einen Filzgleiter aufeinander geklebt und diesen „Turm“ mit doppelseitigem Klebeband auf dem Brett befestigt. Der Displaydeckel liegt nun auf diesem Turm auf und wird durch die Haken gegen den Turm gedrückt. man achte hier besonders darum, nicht zu viel Druck auszuüben.


Das Recipebook 5.9 an der Wand montiert
Das Recipebook 5.9 fertig montiert in der Waagerechten

Und warum heißt das Recipebook 5.9 nun 5.9 und nicht 2.0? Nun, das Laptop alleine wiegt schon 3,9 Kilo und zusammen mit dem Brett und den Haken eben 5.9 …

Stichworte zu diesem Artikel:

2 Kommentare ↓

#1 Fluffis Blog » Blog Archiv » Recipebook™ - die Weiterentwicklung am 05.07.07 um 21:39

[…] Wandhalterung ist beim Original schlichter, das Recipebook™ wird lediglich aufgesteckt und nicht mit Haken und Ösen befestigt. Also Augen auf, bem […]

#2 Konrad am 11.01.10 um 16:42

Also das hier jetzt ist ein sehr gutes Beispiel für Kreativität! Einfach genial. Mein Kompliment! Das werde ich auch probieren! Danke für die gute Idee!

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Kommentieren sie zum ersten Mal in diesem Blog? Dann wird Ihr Kommentar erst angezeigt, nachdem Marnem ihn freigeschalten hat. Bitte haben Sie dafür Verständnis.
Welche Daten über Sie gespeichert wurden, können Sie in der Datenschutzerklärung nachlesen.