Nokia N800 – User-Agent des Browsers ändern

Das N800 standardmäßig einen Opera-Browser. Um zu einer möglichst hohen Zahl von Webseiten kompatibel zu sein gibt sich der Browser gegenüber dem Webserver als Internet Explorer 6 aus.
Normalerweise ist dies kein Problem, die Administrationsoberfläche von WordPress nervt hier aber beständig mit der Aufforderung, doch zu Mozilla zu wechseln. Auf dem N800 ist dies aber nicht so ohne weiteres möglich, also ändern wir einfach, als welcher Browser sich der Opera ausgibt.

Dazu müssen wir die Konfigurationsdatei des Browsers verändern. Keine Angst, wir wollen nur eine Ziffer von 3 auf 2 ändern, damit sich Opera als Mozilla ausgibt.

  1. Wir schließen den Browser und lassen ihn bis nach dem letzten Schritt geschlossen!!
  2. Wir öffnen das XTerm. Dies ist nicht standardmäßig installiert. Um es zu installieren einfach Maemo ansurfen und auf install klicken
  3. Nun müssen wir die opera.ini öffnen. Dies kann man entweder per vi erledigen, falls man sich damit auskennt, oder per „Notizen“.
    Im „Notizen“ Fall:
    Im XTerm
    cp ./.opera/opera.ini ./MyDocs/.documents/operaini.txt
    eintippen und die operaini.txt im Dateimanager unter Dokumente mit „Notizen“ öffnen
    Im vi Fall:
    Im XTerm
    vi ./.opera/opera.ini
    eintippen. Per „i“ kommt man in den insert-mode, per „Schließen Button (Hardware, links vom Display der gebogene Pfeil)“ + „:“ kommt man in den command-mode
  4. In der geöffneten Konfigurationsdatei scrollen wir nach unten (im vi per Steuerkreuz links vom Display), bis wir den Eintrag
    [User Agent] Spoof UserAgent ID=3 Spoof Version Code=0
    erreicht haben. Den „Spoof UserAgent ID=3“ ändern wir auf „Spoof UserAgent ID=2“ und speichern die Datei ab (im vi per Schließenknopf+:wq+Enter).
    Im „Notizen“ Fall muss man nun noch die Datei zurück kopieren, also
    cp -f ./MyDocs/.documents/operaini.txt ./.opera/opera.ini
    im XTerm eingeben.

Fertig ist die Umstellung. Überprüfen ob alles geklappt hat kann man, indem man zB www.showmyip.com ansurft und dort etwas runter scrollt. Dort sollte nun nirgends mehr ein Eintrag namens „Internet Explorer“ zu finden sein.

Stichworte zu diesem Artikel: ,,

0 Kommentare ↓

Bisher gibt es noch keine Kommentare...Schieben Sie die Diskussion an, indem Sie den ersten Kommentar schreiben.

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Kommentieren sie zum ersten Mal in diesem Blog? Dann wird Ihr Kommentar erst angezeigt, nachdem Marnem ihn freigeschalten hat. Bitte haben Sie dafür Verständnis.
Welche Daten über Sie gespeichert wurden, können Sie in der Datenschutzerklärung nachlesen.