Wiegetag – der erste

Heute, der erste, offizielle Wiegetag. Ich habe mir diese Woche bis auf eine Ausnahme das Mitternachtsmüsli verkniffen, war 2 mal Walken und 2 mal Radfahren. Dienstag und Mittwoch haben Steffi und ich einen Reistag eingelegt, es gab nur Obst, Gemüse und Reis, keinen Zucker oder Salz. Ziel dabei war das „Entschlacken“.
*Trommelwirbel*
Die Waage zeigte an (*Fanfaren trompeten*): 78,9 Kilogramm

Satte 2,1 1,1 Kilo weniger als vor einer Woche. Um aber ehrlich zu sein, nehme ich dieses Ergebnis nicht ganz ernst, da wird einiges an natürlicher Schwankung drin sein…
Trotzdem, ein erster Schritt ist gemacht.

Stichworte zu diesem Artikel: ,,,,

3 Kommentare ↓

#1 Kopfschüttler am 28.07.07 um 12:43

Ach WIEGETAG! Ich dachte zuerst an eine Babywiege! :-)
Also gut, dann klatsche und trompete ich mal mit! :-)

#2 Samthammel am 28.07.07 um 14:47

Ich bin mittlerweile (von 95 kg im Frühjahr) bei 87 angelangt – nicht daß ich etwas im Umfang bemerken könnte aber selber sieht man sich ja auch jeden Tag.
Laut BMI-Formel müsste ich Richtung 75 kg um einen BMI von ~24 zu erreichen. Soviel habe ich, glaube ich, zuletzt mit ~16,17 Jahren gewogen. Wobei ich dabei sagen muß daß ich aber auch Muskelmasse besitze und nicht dick ausschaue.
Ich werde mal gucken was ich Richtung 75 kg erreichen kann, und was dann auch noch lebenswert für mich ist. Aber da läßt sich ja mit Bewegung und Ernährungsweise so Einiges ausgleichen. Und das wo mir gutes Essen so viel Spaß macht – leicht ätzend wenn man sich mit einen Nachschlag zurückhalten muss. 😐

#3 Marnem am 28.07.07 um 23:39

Eines der Hauptprobleme beim Essen ist wohl, dass wir zu schnell essen. Obwohl wir eigentlich schon genug gegessen haben, meldet das Hirn den Wunsch nach Nachschub…

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Kommentieren sie zum ersten Mal in diesem Blog? Dann wird Ihr Kommentar erst angezeigt, nachdem Marnem ihn freigeschalten hat. Bitte haben Sie dafür Verständnis.
Welche Daten über Sie gespeichert wurden, können Sie in der Datenschutzerklärung nachlesen.