Vandalismus, Schillyiserung und ein Telefon

Vorgestern Nacht wurde vor Don Alphonsos Stadtpalast ein Auto demoliert, indem drei alkoholisierte Jugendliche einem vierten, auf einem Mercedes herumlaufenden, zujubelten. Don hatte zu diesem Zeitpunkt schon die Polizei an der Strippe, um den Vandalismus zu melden.
In den Kommentaren zu seinem Beitrag muss er sich vorwerfen lassen:

… ohoho das ist ja sehr ambivalent – ein weiterer Milestone bei der Schillyisierung – einerseits – anderersseits ist es natuerlich wirklich zum Knochenkotzen wenn des Nachts eigene/und/oder fremder Leute Autos Ihre vollstaendig konvexe Form verlieren – ein Dilemma, ein wirklich schlimmes Dilemma …

Nachtrag : oh ich sehe S-Klasse – dann sieht das natuerlich schon wieder anders aus – da faellt der eine Teil der Ambivalenz natuerlich flach – dann bleibt leider nur die Schillyiserung ….

Spätestens seit letztes Jahr im Januar ein vermutlich Betrunkener an mindestens 20 Autos hier in der Hohenzollerstraße den rechten Außenspiegel weggetreten hat, habe ich für Dons Reaktion vollstes Verständnis. Die Autohaftpflicht zahlt in so einem Falle natürlich nicht und so wurden mir 200 Euro plus MwSt aus meinem Geldbeutel geklaut.

Ich habe daher vollstes Verständnis für Don und kann in keinster Weise eine „Schillyiserung“ oder übertriebene Reaktion feststellen!

Stichworte zu diesem Artikel: ,

5 Kommentare ↓

#1 Starkiller am 17.08.07 um 02:41

Ich sehe hier auch keine ?Schillyiserung?, obiger Comment ist einfach nur „trollen“. Vandalismus ist und war schon immer strafbar, warum sollte ich nicht die Polizei rufen wenn jemand gegen Eigentum beschädigt?

Eine ?Schillyiserung? wäre es wohl eher, wenn man jetzt fordern würde alle 20 Meter Kameras aufzustellen, damit dies nicht noch einmal passieren kann.

#2 Samthammel am 17.08.07 um 10:12

Daß er die Polizei gerufen hat, finde bei dem Fall ich auch dramatisch. Aber laßt uns ruhig einfach mal generell alle Leute die mit 110 zusammenarbeiten als „Schylisiert“ bezeichnen. :roll:

#3 Marnem am 17.08.07 um 12:40

Dann bin ich wohl schon ziemlich Schilysiert (Wenn schon, dann schon richtig 😉 ), denn ich habe vor zwei oder drei Jahren auch die Polizei gerufen, als ich Nachts zwei Gestalten über die Mauer ins Nordbad klettern sah. Ich dachte, die wollten Sprayen oder so. Es stellte sich raus, dass die Polizei mit ihren Hunden und gezogenen Waffen nur ein Liebespaar beim Nacktbaden aufstöberte. Mir taten die beiden furchtbar leid und beim nächsten mal werde ich mir sehr genau überlegen, was ich da gesehen habe, bevor ich die Polizei anrufe…

#4 pizzablog am 17.08.07 um 14:09

Äh hallo?

Wenn jemand mein Auto/Fahrrad etc. kaputt macht oder bei mir nachts einbricht, wäre ich froh, wenn jemand die Polizei ruft. Viel passieren wird mit den Jugendlichen eh nicht außer Personalien aufnehmen, Anzeige und eventuell Ausnüchtzerungszelle. Aber dann habe ich wengistens, dem ich die Rechnung unter die Nase halten kann. Hier extrem harte Strafen zu fordern: Das ist Schilysierung. Aber jemanden seine Grenzen aufzuzeigen, ist lediglich gesunder Menschenverstand.

Ich möchte echt die Leute, welche sich daran stoßen, wenn hier jemand die Polizei ruft, mal mit einem Einbruch bei ihnen zu Hause erleben. Wetten, die schreien noch lauter, wenn dort etwas zerstört oder mitnimmt.

Meine Rechte und meine Freiheit wird immer durch die Freiheit und Rechte der Mitmenschen begrenzt: Frei nach Rosa Luxemburg.

#5 pizzablog am 17.08.07 um 14:10

P.S: Sorry, mir ist in der Eile oben das eine oder andere Verb abhanden gekommen. Ich hoffe, man versteht trotzdem, was ich sagen wollte.

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Kommentieren sie zum ersten Mal in diesem Blog? Dann wird Ihr Kommentar erst angezeigt, nachdem Marnem ihn freigeschalten hat. Bitte haben Sie dafür Verständnis.
Welche Daten über Sie gespeichert wurden, können Sie in der Datenschutzerklärung nachlesen.