- Marnems Sicht der Dinge - http://www.marnem.de/blog -

Probieren Sie Freitag und Samstag

Hier gleich noch ein Plakat [1] aus dem OEZ:

Probieren Sie Freitag und Samstag [2]

Das zweite, Din A4 große Plakat, steht vor einer Weinhandlung. Ohne Nachdenken erschließt sich nicht, was hier gemeint ist.

Probieren Sie Freitag und Samstag

Freitage habe ich schon viele genossen, sogar mehr als Samstage. Unzählige mehr als Samstage sogar, da ja auch der Samstag ein Frei-Tag ist. Aber warum soll ich nun einen Freitag probieren? Oder ist gar nicht der Wochentag und der freie Tag gemeint, sondern etwas anderes?
Freitag [3] kommt ja von der germanisch Göttin Freya [4] oder der nordischen Göttin Frigg [5], beides jeweils Liebesgöttinen. Soll dieses Plakat uns zu hemmungsloser Liebe in der Weinhandlung Eilles auffordern?
Oder sollen wir uns verhalten wie der Freitag aus Robinson Crusoe [6], also nackt herum laufen und gegen Kannibalen kämpfen?

Für den Samstag lässt sich neben der Bedeutung als Wochentag keine weitere Bedeutung [7] finden. Rätsel über Rätsel also.

Auch die zweite Hälfte des Plakats ist rätselhaft.

Italienische Woche mit Lugana, Chiaretto, Chiocolati und Espresso Alberto

Was eine „Italienische Woche“ ist, glaube ich zu Wissen. Lugana und Chiaretto scheinen zwei Weinsorten zu sein, zumindest implizieren das die beiden linken Weinflaschen, die diese Schriftzüge tragen.
Was aber ist Chiocolati? Ein Wein? Aber warum ist dann nicht die passende Flasche abgebildet, sondern eine mit der Aufschrift „giom“? Selbst Google kann mit diesem Begriff nichts anfangen [8]. Ob sich dahinter ein falsch geschriebenes „chocolate“ verbirgt?
„Espresso Alberto“ scheint eine besonders edle Kaffeemischung zu sein.

Trotzdem, sehr rätselhaft das alles…