- Marnems Sicht der Dinge - http://www.marnem.de/blog -

Kommentarspam – Wetten die Politik wird jetzt aktiv?

Spam ist eine Seuche, über die ich schon [1] mehrmals [2] geschrieben [3] habe [4]. Das Problem ist, dass eMail- und Kommentarspam meist von fernen Landen aus verbreitet wird und kaum einmal ein Schuldiger erwischt wird. Abgesehen davon wird die Spam-Problematik von der hohen Politik geflissentlich ignoriert, doch das wird bald ein Ende haben.

Der Bonner Landtagsabgeordnete Gerhard Lorth (CDU) [5] hat eine Homepage mit Gästebuch [6]. Eröffnet am 14.11.2004 mit dem Wunsch [7]:

Herzlich Willkommen im neuen Gästebuch. Ich freue mich über Ihre Einträge. Diskutieren Sie mit mir.

2 1/2 Jahre später entdeckte ein Spamer das Gästebuch und setzte 2162 Gästebucheinträge [6] in nicht einmal 2 Monaten ab. Trotz der enormen Zahl wurde niemand aktiv, niemanden fiel auf, was sich da tat.
Nun aber ist die Sache bekannt und das Gästebuch geschlossen. Die Staatsanwaltschaft ist eingeschaltet, nun wird alles gut.

Denkste!
Der Oberstaatsanwalt aus Bonn Friedrich Apostel sagte im Gespräch mit Thomas Knüwer [8]:

Das ist der erste uns bekannte Fall.

Nun gut, so ist das halt. Manche Menschen leben in der „realen“ Welt und sind dort so verwurzelt, dass sie nicht mitbekommen, was in der Wirklichkeit geschieht. Es mag sogar durchaus sein, dass die Politiker nicht wissen, was es im Netz an Problemen gibt (wundert mich nicht mehr [9]).
Wahrscheinlich hat Hanno Zulla [10] schon recht mit seiner Aktion Nerdlobbyismus [11]:
Wenn wir den Politikern das Netz nicht erklären, wer dann?

Nachdem die Spam-Problematik auf dem Radarschirm zumindest einiger Politiker aufgetaucht sein dürfte, bin ich mal gespannt, was sie nun unternehmen.

via Thomas [12] Knüwer [8]