Wie komme ich schnell an gute Artikel?

Diese Frage stellt sich wohl jeder Blogger manchmal, wenn der Besucherstrom etwas nachlässt und man ein neues Thema zünden will, einem aber nichts einfällt. Zum Glück gibts aber viele tolle Artikel auf Englisch, die in Deutschland, evtl wegen der Sprachbarriere, noch nicht bekannt sind. Man könnte also einfach einen solchen Artikel nehmen, ihn wörtlich oder sinngemäß übersetzen, keinen Link auf den Ursprungsartikel setzen und darauf hoffen, dass es niemandem auffällt. Versteht mich nicht falsch, das Übersetzen von Artikeln ist anstrengend und auch ein durchaus ehrenwertes Vorgehen, aber ein Link auf das original sollte schon drin sein.

Tja, Pech für Frank Bültge, dass mir der gestrige Artikel über custom.css und der heutige über random header images irgendwie bekannt vor kamen. Hat nicht Pearsonified schon darüber geschrieben? How to Protect CSS Mods for ANY WordPress Theme vom 2. Februar 2007 und Simple Random Header Images for Your Blog vom 11. Oktober 2006.

Gut, beides sind nicht unbedingt Themen, bei denen man das Rad neu erfinden müsste und auch personified ist wahrscheinlich nicht der Erfinder dieser beiden Ideen, aber irgendwie finde ich es schon auffällig, wenn an zwei aufeinanderfolgenden Tagen Artikel erscheinen, die ihren Ursprung von der gleichen Webseite haben könnten. Ich tippe ja mal darauf, dass wir morgen einen schönen Artikel über den Sinn und die Technik hinter Pullquotes lesen werden…

Stichworte zu diesem Artikel: ,,

4 Kommentare ↓

#1 Freetagger am 29.08.07 um 14:29

Gut dann werde ich mal paar Artikel von Johnchow übersetzen, vielleicht bin ich in paar Tagen auch reich 😛

#2 Starkiller am 29.08.07 um 14:54

erwischt ^^

#3 Frank am 29.08.07 um 15:00

Vorerst erst mal vielen Dank, dass du meine Artikel so eifrig verfolgst.

Nun aber zu dem Vorwurf. Ich verfolge eine ganze Reihe von Blogs und finde dabei auch immer wieder Ideen. Mein Kopf sprudelt also nicht über vor lauter WP-Ideen.
Die meisten Ideen kommen mir, weil ich mit anderen Anwendern an deren Problemen sitze und eine Lösung erarbeite. Finde ich die Idee gut, dann fließt sie erstmal in meine Entwürfe, so auch diese Lösungen. Dort liegen sie dann, manchmal recht lange und ich habe den Bezug verloren. Schaue mir dann den Schnipsel an und erweitere ihn um einen Teaser und etwas Erläuterung. Oft dient es gerade mir als Stütze und später greife ich darauf zurück.

Ich möchte also darauf hinweisen, dass die Ideen nicht von besagten Blogs kommen, sondern aus einer Zusammenarbeit mir jeweiligen Anwender gekommen sind. Ansonsten will und muss ich keinen Link auf den Ursprungsartikel unterlassen.

Diese beiden Artikel sind einfach nur jetzt nach einander gekommen, weil ich nach frischer KnieOP im Bett liege und ein wenig Zeit und Konzentration finde um sie zu beenden.
Die custom-css-Lösung musste außerdem warten, da sie im meinem Buch vorrangig hatte, dort ist sie auch ausführlicher und mit entsprechenden Beispieldateien versehen, die man sich im zugehörigen Blog downloaden kann.

Im übrigen wird es keinen Artikel zu Pullquotes geben, denke dass eher jedem Designer von Websiten ansteht und da bin ich nicht so fit und habe nicht täglich damit zu tun.

Aber in diesem Zusammenhang habe ich gerade einige Test laufen, ob nun Douplequotes oder Singlequotes bei PHP schneller sind. Auch dazu gibt es Artikel, wobei ich die Werte immer angezweifelt habe und deshalb der eigene Test. Aber mal sehen.

Ansonsten schöner Blog hier und lg Frank

#4 Marnem am 29.08.07 um 16:43

Dann wünsche ich erst mal gute Besserung für Dein Knie :-)

Na dann ist das ein lustiger Zufall mit den Artikeln. Vielleicht findest Du aber bei pearsonified noch ein paar Anregungen :-)

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Kommentieren sie zum ersten Mal in diesem Blog? Dann wird Ihr Kommentar erst angezeigt, nachdem Marnem ihn freigeschalten hat. Bitte haben Sie dafür Verständnis.
Welche Daten über Sie gespeichert wurden, können Sie in der Datenschutzerklärung nachlesen.