47.000 Herzinfarkte pro Jahr weniger

Das verspricht SPON für das Jahr 2008, ab dem in Deutschland das Rauchverbot in Kneipen und Gaststätten gilt. Eine imposante Zahl, wobei ich mir erhoffe, dass diese Zahl sogar noch höher ausfällt, wenn sich mehr Menschen an ihr Vorsätze fürs nächste Jahr halten würde…

via Gemeinschaftspraxis Schöfweg

Stichworte zu diesem Artikel:

4 Kommentare ↓

#1 Starkiller am 20.09.07 um 16:25

Irgendwie kann ich mit diesen Todeszahlen nie was anfangen, irgendwie sind diese Zahlen immer zu abstrakt. Abgesehen davon das man eigentlich erstmal wissen wüsste, wie viele Menschen pro Jahr in Deutschland überhaupt sterben, um das ganze in Perspektive setzten zu können.

Gestern habe ich erfahren das weltweit pro Jahr 15 Menschen an Hai-Angriffen sterben, aber jedes Jahr 150 Menschen von einer Kokosnuss erschlagen werden. In dem Zusammenhang klingt das verdammt viel, aber im Gesamtvergleich ist es wahrscheinlich so nichtig das es nirgendwo in einer Statistik auftaucht.

Zurück zu den Herzinfarkten: Den „Gesunden Skeptizismus“ der im Artikel erwähnt wird, sollte man hier auf jeden Fall nicht verlieren, ich denke es ist nicht ohne weiteres möglich die Zahlen von Schottland einfach auf deutsche Zahlen hochzurechnen, zum einen ist Deutschland wesentlich urbaner, zum anderen sitzt der Durschschnittsdeutsche auch wesentlich seltener in der Kneipe als ein Schotte.
Dort ist es Treffpunkt, Fernsehzimmer, Spielstube und alles zusammen, die deutschen Kneipen sind dagegen meist eher langweilig.

#2 Marnem am 20.09.07 um 17:39

Naja, in dem Spiegelartikel ist die Rede von 247.000 Herzinfarkten pro Jahr, 150.000 davon sterben daran. Im Straßenverkehr sterben weniger als 10.000 (ich glaub so um die 8.000) Menschen.

Andererseits gebe ich dir Recht damit, die Zahlen anzuzweifeln. Herzinfarkte durch Passivrauchen entstehen, laut dem Artikel, an Herzen die eh schon Infarkt gefährdet sind. Somit beschleunigt das Passivrauchen nur das unvermeidbare und an irgend etwas müssen die Menschen ja sterben…

#3 Sofamagnet am 20.09.07 um 20:56

Wie schön, daß Spiegel-Online in die Zukunft schauen kann. Egal, wieviele Menschen im nächsten Jahr an Herzinfarkt sterben werden – ohne das Rauchverbot wären es 47.000 mehr.

Wo fängt Manipulation eigentlich an?

#4 Wo fängt Manipulation eigentlich an? — Marnems Sicht der Dinge am 21.09.07 um 03:17

[…] Frage wirft Sofamagnet wirft in einem Kommentar zu 47.000 Herzinfarkte pro Jahr weniger auf. Wie schön, daß Spiegel-Online in die Zukunft […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Kommentieren sie zum ersten Mal in diesem Blog? Dann wird Ihr Kommentar erst angezeigt, nachdem Marnem ihn freigeschalten hat. Bitte haben Sie dafür Verständnis.
Welche Daten über Sie gespeichert wurden, können Sie in der Datenschutzerklärung nachlesen.