Feedback an Lieblnk

Erik von Lieblnk bittet die Lieblnk-Nutzer um Feedback.
Hier meine Ideen:

Was braucht Lieblnk?

Ein klarer kommuniziertes Konzept und viel mehr Nutzer.

Klarer kommuniziertes Konzept: Lieblnk muss klarer machen, was sie mit mit Blogperle meinen. Sind damit Alltagsgeschichten gemeint oder nur Prosa, tagesaktuelles Geschehen oder kann auch Politik dazu gehören?

Mein Konzept-Vorschlag

Blogperlen sind Texte über (fast) jedes Thema, die wie Perlen glitzern und glänzen. Perlen entstehen nicht über Nacht, sondern in einem längeren Zeitraum, weshalb Blogperlen kein tagesaktuelles Geschehen beschreiben können. Außerdem glänzt eine Blogperle auch noch nach Wochen, weshalb ein als Blogperle eingereichter Artikel mindestens 48 Stunden alt sein muss, wenn er eingestellt werden darf.

Somit wäre klar gestellt, dass eben fast alles eine Blogperle sein kann, aber eben keine Paris Hilton Geschichten. Außerdem geht es um langfristige Geschichten und nicht um den x-ten Leser-Werbe-Versuch.

Mehr Nutzer

Es gibt zwei Arten von potentiellen Lieblnk-Lesern: Blogger und Blogleser.
Jeder Blogger ist zwar auch Blogleser, als Blogger will er aber zusätzlich seine Texte bewerben und muss darum zusätzlich zum Blogleserdasein anders angesprochen werden.

Für Blogleser sollte Lieblnk interessante Texte bieten, auf die der Leser sonst nicht gestoßen wäre.

5 „heiße“, 5 zufällige und 5 alte Schätze auf der Startseite

Mein Tipp: Auf der Startseite werden die 5-10 „heißesten“ Artikel der letzten 72 Stunden gezeigt, 5 random Texte die mehr als 3 Votes und keine Buries haben und weitere 5 Artikel aus den TOP 5% aller Lieblnk Artikel ever. So dass der Leser auf den ersten Blick die neuen Texte entdecken kann, aber auch alte Schätze finden (denn wer blättert schon ernsthaft von der Startseite weg??).
Um übersichtlicher zu werden, würde ich die Zahl der Texte im Upcomming reduzieren. Texte, die nach 48 Stunden weniger als 4 Votes haben, sollten komplett raus fliegen. Nach sieben Tagen fallen alle Texte aus der Upcommingliste, bleiben aber wegen der Random-Liste auf der Startseite noch im System.

Um für Blogger interessant zu sein, muss Lieblnk den Bloggern Leser bringen. Wie wäre es also mit einem Counterbutton, der anzeigt wie viele Lieblknks ein Blog schon kassiert hat? Oder gar mit einem Feed mit den meistgevoteten Artikeln von ihm? Diesen Feed könnte er dann evtl als Widget in sein Blog einbauen.

Als Promotionaktion wäre es cool, wenn Lieblnk für jeden Link, den ein Blogger auf Lieblnk setzt ein Vote auf einen zufälligen Text von ihm bekäme. So würde sich konstante Berichterstattung über Lieblnk für den Blogger lohnen und würde Lieblnk immer wieder in Erinnerung rufen.

PS: Ihr könnt diesen und die anderen artikel einfach „lieblinken“, indem ihr auf den grünen Knopf hier drückt und Lieblnk anklickt.

Stichworte zu diesem Artikel: ,

2 Kommentare ↓

#1 Erik am 10.10.07 um 13:21

Danke 😉

#2 Marnem am 10.10.07 um 14:54

Bitteschön :-)

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Kommentieren sie zum ersten Mal in diesem Blog? Dann wird Ihr Kommentar erst angezeigt, nachdem Marnem ihn freigeschalten hat. Bitte haben Sie dafür Verständnis.
Welche Daten über Sie gespeichert wurden, können Sie in der Datenschutzerklärung nachlesen.