Flitzebogen


Gespannt wie genau dieser starre ich schon den ganzen Tag auf den Jaiku Ticker von ThoughtFix. ThoughtFix ist in SanFrancisco auf dem Web 2.0 Summit, auf dem vermutlich das neue Nokia N810 vorgestellt wird.

Hinweise:

  • Das N800 kostet bei Amazon neu nur noch 252 Euro.
  • Eine Pressemitteilung kündigt für den 23.Oktober „IDJ RADIO“, einen Musik Streamingdienst an. Auf der zugehörigen Party will Nokia MOSH promoten und das neue Nokia N810 Internet Tablet zeigen.

    The party, co-sponsored by Island Def Jam Music Group, mSpot and Nokia, will showcase IDJ Radio, along with Nokia’s mobile sharing service MOSH and the new Nokia N810 Internet Tablet.

    Warum sollte Nokia aber das N810 ab 23.10 ausstellen, wenn sie es zuvor noch nicht angekündigt haben??

My Guess:
Nokia wird heute das N810 vorstellen und ab morgen verkaufen. Damit kommt es dann auch rechtzeitig zur Veröffentlichung der Quartalszahlen Q3/2007 morgigen Tag.

Wie wird das N810 aussehen und was wird es können?

Nokia N800 Nachfolger?

Ich tippe darauf, dass das N810 weiterhin ein reines Internet Tablet bleibt, also kein GSM oder UMTS haben wird. WLAN, Bluetooth, 1-2 Speicherkartenslots sind sicher, ebenso Webcam, Stereo Lautsprecher und ein Microphon. Am Arbeitsspeicher und am Prozessor wird sich nur wenig bis gar nichts ändern, einfach um die Laufzeit bei weiterhin 7 Stunden zu halten.
Zusätzlich wird es aber ein eine Hardware Tastatur auf einem Slider geben, d.h. ähnlich zu den Bildern vom Juli, außerdem ein GPS-Modul, so dass es zum Navi (ähnlich dem N95) wird. Ein entscheidender Unterschied zu dem Bild wird sich aber in bezug auf die Tasten ergeben. Ich glaube zwar, dass das Steuerkreuz auf dem Slider landen wird, allerdings werden die „Home“ und „Escape“ Tasten, ebenso wie der „Menu“-Button weiterhin auf der Oberseite neben dem Display bleiben.

Auch wird die neue Version des Betriebssystems Chinook erscheinen, die es unter anderem ermöglichen wird, dass nach einem OS Upgrade die installierten Programme erhalten bleiben. Allgemein wird das Installieren von Programmen übersichtlicher werden.

Preislich wird das N810 wie gehabt 399 Euro kosten, aber von der Vermarktung und der Zielgruppe deutlich mehr den „Mainstream“ ansprechen.

Was ich mir wünschen würde?

Ein Hardcover wie beim Nokia 770 und eine Trageschlaufe, damit man beim Handling und Transport des N810 deutlich weniger Angst wegen Beschädigungen haben muss.

Stichworte zu diesem Artikel: ,

3 Kommentare ↓

#1 Stefan am 17.10.07 um 16:26

Wieso schützen?
Es gibt weder an Handys noch an anderen Gebrauchsgegenständen hässlicheres als eine Hardcoverhülle! Lass es doch ein paar Kratzer bekommen, der Preis verfällt sowieso und so hasste zumindest was vom aussehen. Mal ganz davon abgesehen, dass es wahrscheinlich mit Hülle doppelt so dick ist.
Also freu dich drauf, dass es nicht so kratzempfindlich wie der iPod Touch ist und freu dich am Design.

#2 Das neue Internet Tablet Nokia N810 ist erschienen — Marnems Sicht der Dinge am 17.10.07 um 16:36

[…] ← Flitzebogen […]

#3 Marnem am 17.10.07 um 17:09

Das Nokia 770 hat durch die Blechhülle nicht an Dicke zugenommen. Ich sollte mal n Bild posten:

Du kennst mich, ich liebe meine Gadgets und darum mag ich sie auch immer glänzend und unverletzt. Außerdem ist meine Hauptangst immer, dass das Display bricht. hab zwar noch nirgends gehört, dass das passiert ist, aber zur Sicherheit halt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Kommentieren sie zum ersten Mal in diesem Blog? Dann wird Ihr Kommentar erst angezeigt, nachdem Marnem ihn freigeschalten hat. Bitte haben Sie dafür Verständnis.
Welche Daten über Sie gespeichert wurden, können Sie in der Datenschutzerklärung nachlesen.