Frau am Steuer, das wird teuer

Gerade wurde ich im Bus Ohrenzeuge folgenden Ausspruchs:

Frau am Steuer, das wird teuer

Ich saß im Bus nach Hause, als ein fröhliches, junges Pärchen zustieg und die Sitze vor mir einnahm. Fröhlich schnatternd erzählte sie (mediteraner Typ) ihm (Typ Süd-Ost-Europäischer Macho), was sie den Tag so erlebt hatte. Mittags sei sie in der Trambahn gesessen und habe die Reaktion eines Trambahnfahrers auf eine Autofahrerin erlebt. Diese Autofahrerin war anscheinend bei Orange zu langsam in eine Kreuzung eingefahren und wurde von den aus allen Richtungen kommenden Fahrzeugen eingekeilt. Die Kreuzung war so verstopft und auch die Tram konnte ihre Fahrt nicht fortsetzen. Der Trambahnfahrer habe nun wie wild geklingelt (Trambahnen haben in München keine Hupe, sondern eine Klingel) und über die Lautsprecher ausgerufen:

Die blöde Gans soll ihre Schrottkiste von der Straße bringen

Die Geschichte amüsierte die junge Dame sichtlich und auch ihr Lover fand sie anregend. So anregend, dass er eine Anekdote einer einparkenden Frau zum besten gab, die ihr „kleines Cabrio“ auch nach mehrmaligem Rangieren nicht in eine Parklücke verbringen konnte, in die er einen ganzen Lastzug einparken hätte können. Aber wundern würde ihn das nicht, denn „Frau am Steuer, das wird teuer“.
Das Lächeln seiner Freundin gefrohr und ihre Stimmung erreichte eine Temperatur, wie sie dieser Winter noch nicht bieten konnte. Auch mit weiteren Erklärungen, wie sehr die Cabriofahrerin zu kämpfen hatte, konnte ihre Stimmung nicht mehr gehoben werden.

An dieser Stelle stieg ich an meiner Station aus und bin mir ziemlich sicher, dass der Spruch „Frau am Steuer, das wird teuer“ den jungen Mann nicht billig zu stehen kam…

Stichworte zu diesem Artikel: ,

1 Kommentar bisher ↓

#1 Jens am 19.12.07 um 11:55

Ja sowas kann teuer werden wenn die Frau keinen Spaß versteht. 😉

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Kommentieren sie zum ersten Mal in diesem Blog? Dann wird Ihr Kommentar erst angezeigt, nachdem Marnem ihn freigeschalten hat. Bitte haben Sie dafür Verständnis.
Welche Daten über Sie gespeichert wurden, können Sie in der Datenschutzerklärung nachlesen.