Einträge vom Februar 2008 ↓

Umzug erfolgt

Der Domainumzug hat geklappt, auf den ersten Blick sind mir keine Fehler oder Probleme aufgefallen. Falls ihr doch einen Bug bemerkt, schreibt bitte einfach einen kurzen Kommentar.
Danke!

Ficken für den Haussegen: Die „30-Days SEX Challenge“

Unsere Gesellschaft hat ein großes Problem: steigende Scheidungsraten

Man könnte die Ursachen dafür an vielen Punkten festmachen:

  • Einführung der Pille
  • Emanzipation der Frauen
  • Hoher Grad an Mobilität des einzelnen
  • Finanzielle Absicherung
  • Abnehmende Religiösität

Die „Relevant Church“ aus Florida hat einen anderen Grund gefunden: SEX
Genauer:

People are not having enough sex.

Eine Beziehung braucht ein erfülltes Sexualleben und dies ist eine Herrausforderung. Aber Gott will, dass wir ein tolles Sexleben haben.
Aus diesem Grund hat die „Relevant Church“ mitten in der Fastenzeit 30 Tage der Opulenz ausgerufen, um die Beziehungen der Teilnehmer zu verbessern: Die „30-Days SEX Challenge“

Relevant Church is proposing a challenge encouraging married couples to purposely engage in sexual activity for 30 days and singles to intentionally forgo sexual activity for 30 days. We know, it sounds crazy. However, we believe this challenge will not only improve sex lives, but also strengthen relationships. In this series married couples will review the obvious needs of him and uncover the forgotten needs of her and singles will cut through the illusions and consider the qualities that result in healthy relationships.

Die Herausforderung soll also sein, dass verheiratete Paare für 30 Tage täglich Sex haben sollen, während Singles bewußt für 30 Tage auf Sex verzichten sollen. Unverheiratete Paare werden natürlich ausgespart, schließlich ist deren Existenz nicht im Sinne Gottes.

Um nicht ganz mit den Problemen von täglichem Sex alleine gelassen zu werden, gibt es einige Workshops zur Aktion, zB:

  • Premature Consummation (Maybe there’s another way?): Premature Consummation = Vorzeitige Vollendung = Verfrühter Samenerguß ?!?
  • Building Stamina (From challenge to lifetime): Building Stamina = Aufbau von Ausdauer = Viagra Verkaufsveranstaltung ?!?

Auch wird die Aktion mit einem Blog begleitet.

Die deutschen Kirchen sind noch nicht ganz so weit, aber der neu gewählte Vorsitzende der Bischofskonferenz kann sich immerhin ein Ende des Zölibats vorstellen.

Ich werde mal Gott persönlich fragen, was er davon hält.

Umzug stündlich erwartet

Wie bereits geschrieben ziehe ich mit meinen Domains von 1blu zu all-inkl.com um. Letzte Woche habe ich den KK-Antrag für den Umzug gestellt und schon zwei mal wurde er abgelehnt :-( . Die Leute bei 1blu haben anscheinend überlesen, dass ich nicht nur meinen Account bei ihnen kündige, sondern sie die Domains für den KK-Antrag freigeben sollen. Nachdem ich dies heute telefonisch geklärt habe, erwarte ich stündlich die Umstellung der Domain und deaktiviere daher erstmal die Kommentarfunktion. Dauert wohl noch etwas. Kommentarfunktion wieder offen.

Interessant auch folgender Zeitlicher Zusammenhang: Ca um 11 Uhr habe ich mit 1blu geklärt, dass alle Domains umziehen sollen und um 11:28 erreicht mich folgendes eMail:

Sehr geehrter Herr Schoder,

wir bedauern, Ihnen mitteilen zu müssen, dass aufgrund eines Hardwaredefekts kurzfristige außerplanmäßige Wartungsarbeiten an Ihrem 1blu-Homepage-Paket durchgeführt werden müssen. Es kommt daher zu Einschränkungen bei der Erreichbarkeit Ihres Pakets. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verfügbarkeit Ihres Pakets kurzfristig wieder vollständig herzustellen.

Wir entschuldigen uns ausdrücklich für die Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten und danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Ihr 1blu-Support-Team

Ein Schelm, wer hier böses denkt…

Begrifflichkeit: Manager

Manager sind zur Zeit in aller Munde. Sie sind Steuerhinterzieher, Arbeitsplatzvernichter und Verzocken gerne Staatsknete. Aber Manager sind noch viel mehr, denn wie lautet heute das Top-Thema bei N24: „Razzia bei Reichen“

Ein Manager ist eine Führungskraft in einem wirtschaftlichen Unternehmen. Betriebswirtschaftlich leitet und verantwortet er Geschäfte, Finanzen, Personalwesen und Planungen einer wirtschaftlichen Organisation. Bei Kapitalgesellschaften ist die Trennung zwischen Unternehmer und bestelltem Manager besonders deutlich, wobei immer vom Manager auch unternehmerisches Handeln verlangt wird.
(Wikipedia)

Vor 50 Jahren hätte man einen Manager wohl noch Verwalter genannt, aber welcher BWLer würde sich mit einer solch schnöden Aufgabenbeschreibung zufriedengeben?