Unterstützungswürdige Online-Petitionen II

Wieder ein paar in meinen Augen unterstützungswürdige Online-Petitionen an den deutschen Bundestag:

  • Wissenschaft und Forschung – Kostenloser Erwerb wissenschaftlicher Publikationen: Es geht um das Thema Open Access und fordert das Forschungsergebnisse die aus öffentlich geförderter Forschung hervorgehen „allen Bürgern kostenfrei zugänglich sein müssen“. Absolut unterstützenswert! Disclaimer: Ich bin als Mitarbeiter an einem durch das BMBF geförderten Forschungsprojekts beteiligt: QuaMoCo
  • Steuerpolitik – Einführung einer Finanztransaktionsteuer: Die Idee ist simpel und einfach: Einführung einer Tobin-Steuer für spekulationsrelevanten Finanztransaktionen. Übersetzt bedeutet dies, dass auf jede entsprechende Transaktion eine sehr kleine Steuer anfällt. Bei langfristigen Investments fällt diese Steuer kaum ins Gewicht (da nur einmal während der Haltezeit von zB mehreren Jahren), spekuliert man aber kurzfristig, im Extremfall der Daytrader mit Haltedauern der Papiere von deutlich unter einem Tag fällt die Steuer häufig an und reduziert so die Rendite drastisch. Ziel ist es die kurzfristigen Spekulationen und Schwankungen zu verringern.
  • Führerscheinwesen – Wiederholungskurs lebensrettende Sofortmaßnahmen: Der Petent fordert, „dass es für Führerscheininhaber aller Klassen zur Pflicht wird, alle zwei Jahre einen Kurs in Lebensrettenden Sofortmaßnahmen zu wiederholen“. Zwei Jahre halte ich zwar für etwas übertrieben, fünf Jahre hingegen fände ich angemessen.
  • Bundesregierung – Gesetzentwürfe nur durch Bundesbedienstete bzw. Abgeordnete: Gefordert wird, „dass Gesetze grundsätzlich ausnahmslos von Bundesbediensteten der Ministerien bzw. Abgeordneten des Deutschen Bundestages selbst zu erstellen sind und zukünftig keine Dritten (Lobbyisten, Rechtsanwaltskanzleien, etc.) mehr beauftragt werden, GESETZEstext-Entwürfe zu erstellen“.

Stichworte zu diesem Artikel: ,,,,,,,

0 Kommentare ↓

Bisher gibt es noch keine Kommentare...Schieben Sie die Diskussion an, indem Sie den ersten Kommentar schreiben.

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Kommentieren sie zum ersten Mal in diesem Blog? Dann wird Ihr Kommentar erst angezeigt, nachdem Marnem ihn freigeschalten hat. Bitte haben Sie dafür Verständnis.
Welche Daten über Sie gespeichert wurden, können Sie in der Datenschutzerklärung nachlesen.