Einträge getagged mit 'Nur ums mal gesagt zu haben' ↓

Wertverlust: 4 Euro je Kilometer

Mein Corsa verursacht mir pro Kilometer Gesamtkosten von ca 25 Cent. Da sind neben Verbrauch, Wartung und Versicherung auf der Wertverlust enthalten. Gestern habe ich beim Händler ein Auto stehen sehen, dessen Wertverlust alleine schon bei über 4 Euro liegt: Audi A8 6,0 Quattro W12
5 3/4 Jahre alt, 30.000 km gelaufen und 47600 VHB bei einem Neupreis von rund 175000 Euro.
Pervers!

meVZ – DAS ALLEVERZEICHNIS

VZ – eine einfache Buchstabenkombination genießt im „deutschen Internet“ dank des leidlich erfolgreichen Socialnetworks StudiVZ einen Klang wie Donner – irgendwo zwischen umfallenden Sack Reis in China und den Magengrummeln eines Datenschutzbesorgten Bürgers. Nun sind in den letzten zwei Jahren Webseiten mit dem „VZ“ im Domainnamen wie Pilze aus dem Boden geschossen und es gehört schon fast zum guten Ton ein eigenes VZ zu besitzen (unter XXX findet ihr befand sich meines…). Anfang diesen Jahres mahnte StudiVZ etliche Webseiten mit dem VZ im Namen wegen einer angeblichen Markenrechtsverletzung ab.

SuitCase von unfehlbar.net ist nun auf das meVZ gestoßen und fragt sich wie lange es bis Zur Abmahnung durch StudiVZ dauern mag.

Sieht man sich aber die Webseite des meVZ.de an, erscheinen mir aber ganz andere Sachen bemerkenswert:

  • Impressum: Standardtext ohne Anpassung an meVZ (Ansprechpartner: Name, Kontakt: deine[at]mailadresse.de, …)
  • FAQ: Standardtext ohne Anpassung an meVZ beschreibt „Deine_Domain“
  • AGB:Standardtext ohne Anpassung an meVZ, der wieder auf „Deine_Domain.de“ verweist. Abgesehen davon dürfte der Ausdruck „Allgemeine Geschäftsbedingungen“ falsch gewählt sein.
  • Datenschutz: Wieder ein Standardtext ohne Anpassung an meVZ mit Verweis auf „Deine_Domain.de“.
  • Links: Haufenweise Links auf englische Seiten, anscheinend alles Seiten des Herstellers des Software-Systems, das das meVZ antreibt
  • Träger: Das angeblich gemeinnützige Netzwerk für Soziale Verantwortung im Internet, zu finden unter netsv.org
  • Inhalt der Webseite des netsv: Ein kurzer Text über „Soziale Verantwortung“ in dem behauptet wird, soziale Verantwortung sei in der Offline Welt vorhanden, im Internet aber nicht, da dort AGBs „über Nacht“ geändert würden oder aus kostenlose kostenpflichtige Dienste. Schließlich wird noch auf das StudiVZ verwiesen.
    Die Seite enthält 8 Links, wobei einer der Home-Link, fünf mit „Botton“ beschriftete Links ins Leere führen und zwei Links auf Zeitungsartikel von spiegel.de und welt.de sind.

Wer nun glaubt, das MeVZ könnte doch noch ein vorzeigbares Projekt des doch so ehrenwerten gemeinnützige Netzwerk für Soziale Verantwortung im Internet, der sei darauf verwiesen, dass die Gruppe „meVZ“ schon seit dem 8.Februar existiert…

Laut DeNic ist die Seite auf GlobalWebGate Solutions Inc. angemeldet. In wie weit da ein Zusammenhang besteht, konnte ich auf die Schnelle nicht heraus finden. Zumindest aber stimmt das Favicon überein.
Seltsam erscheint mir auch die Webseite von GlobalWebGate Solutions Inc.. Welches seriöse Unternehmen verlinkt auf seiner Startseite auf einen gleichnamigen eBay Account? Vor allem wenn über den Account so unterschiedliche Dinge wie Haarentfernungsmittel, UMTS Antennen oder ein Browsergame Account damit gekauft werden…
Ach ja, dass in der Mich-Seite des eBay Accounts für eine Schlankheitspille (formonline) geworben wird, verwundert da wenig. Einer der Links zur Schlankheitspille verweist dann auch auf einen „Ratgeber“-Beitrag eines anderen eBay Accounts mit dem Namen „formonline“ und auf den Webshop formonline – Die günstigste Quelle für L112 mit korrektem Impressum (GlobalWebGate Solutions Inc. trading as: formonline).
Sucht man mit der im eBay Profil angegebenen E.U. Umsatzsteuer Identifikationsnummer bei Google, stößt man unter anderem darauf, dass die Firma früher mal „StarGate IT Systems LTD“ und später „InfoSolutions Inc.“ hieß („Lebenslauf“).
Nach etwas weiterem Googlen nach der „GlobalWebGate Solutions“ stößt man auf das globalwebtalk.com Forum, in dem dann auch ein gewisser Inforcer Administrator ist. Der Nick Inforcer ist mir übrigens schon vorhin als Gründer der „meVZ Gruppe“ über den Weg gelaufen…

Natürlich macht die „GlobalWebGate Solutions“ noch mehr als hier angegeben und auch leicht ließe sich der Namen hinter Inforcer hier präsentieren. Will ich aber garnicht. Auch so kann man leicht erkennen, dass man das meVZ lieber meiden sollte…

So ein fauler Hund

Ein fauler Hund auf einem Segway

Schon im Januar habe ich diesen faulen Hund photographiert. Obwohl natürlich nicht der Hund faul ist, sondern sein Herrchen, das gemütlich auf dem Segway steht und die Leine hält.

Man stelle sich nun vor, wie der Hund auf einmal losrennt, durch den Ruck an der Leine den Fahrer etwas nach vorne zieht und den Segway dadurch beschleunigt… Von Kontrolle durch den Hundebesitzer kann man da wohl kaum sprechen.

Computerspiele machen einsam

Eine von Medien und Politikern gerne gepflegte Arbeitshypothese ist, dass Computerspieler und -spielerinnen einsame Menschen sind.
Auf der Liste unserer Hochzeitsgäste stehen 123 Namen. 16 davon unter der Überschrift “Freunde Korbi“, diese 16 will ich nun auswerten:

  • 7 davon sind weiblichen Geschlechts, 9 männlichen
  • 2 sind Kommilitoninnen
  • 11 weitere sind “Gildenmitglieder“ meiner WoW-Gilde, wovon ich 7 über WoW kennen gelernt
  • 3 sind “Anhang“
  • 2 sind unter 20, 2 über 40 Jahre alt
  • 2 Paare sind Eltern (wobei ich den 2 1/2 Monate alten Säugling hier nirgends mitgerechnet habe)
  • Arbeitslos ist niemand, Schüler sind 4, Studenten 0
  • Keiner oder keine ist vorbestraft oder besitzt eine Waffe (abgesehen von einer Soft-Air Pistole)
  • Wir haben einen Koch, einen Archäologen, eine Sozialpädagogin, einen KFZ-Mechaniker und keinen Informatiker bei den Gildenkollegen

Gehirnwäsche?

Ich wohne ja jetzt seit 7 1/2 Jahren hier in München und bewege mich in der Stadt. Sommers mit dem Radl und Winters mit dem ÖPNV, der sich hier MVV bzw MVG nennt. In dieser Zeit bin ich sicher 600 mal mit der Trambahn, 800 mal mit dem Bus und 100 mal mit der U-Bahn gefahren. Die Fahrer waren selten unfreundlich und in der Regel neutral und unauffällig.
Seit dieser Woche ist das aber anders. Die Busfahrer müssen einer Gehirnwäsche unterzogen worden sein! So freundlich habe ich sie nämlich noch nie erlebt. Ob wie vorgestern einem Fahrgast detailiert der Weg zu seinem Fahrziel erklärt wurde (wozu der Busfahrer über Funk sich den Standort der Serbischen Botschaft beschreiben lies), der Busfahrer gestern einige Fahrgäste zwang, den Bus zu verlassen, um auch noch den fünften Kinderwagen unterzubringen (wobei ich auch nur sehr selten einen einzigen Kinderwagen im Bus erlebt habe und den Busfahrer schon ab zwei beförderten Kinderwägen ein saftiges Bußgeld erwartet hätte) oder der Busfahrer mir heute artig jede einzelne Haltestelle ansagte, obwohl ich der einzige Fahrgast war, so viel Freundlichkeit und Rücksichtsnahme war selten. Ich wünschte mir, sie würde anhalten.

Frühlingsanfang ists, wenn…

… die Polizei vor der Uni Fahrräder auf Verkehrstauglichkeit überprüft und fleissig Strafzettel schreibt.

… die Fahrkartenkontrolleure aus den U-Bahnschächten gekrabbelt kommen und an sonnigen Bushaltestellen auf zu kontrollierende Fahrzeuge warten.

… die Jogger die viel zu kurzen Sporthosen aus den 80ern der uninteressierten Öffentlichkeit präsentieren.

Frühling ists aber erst, sobald der Obsthändler seinen Stand am Hohenzollernplatz wieder aufbaut.

3,9 = 4,0?

www.heute.de am 24.02.08



heute.de Nachrichten: Saarland: Schäden nach Beben durch Kohleabbau